Logo Firstbird
Tobias K.
Christian H.
12.01.2018

Werben um die Wette

Schon seit März 2015 arbeitet BFFT mit dem Mitarbeiterempfehlungsprogramm Firstbird zusammen und rekrutiert auf diesem Wege immer wieder neue Talente, die mit gewöhnlichen Bewerbungsverfahren vielleicht gar nicht den beruflichen Weg zum Elektronikspezialisten nach Gaimersheim gefunden hätten.

Firstbird selbst existiert seit rund fünf Jahren und wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, Menschen und Jobs auf dem natürlichsten und auch effizientesten aller Wege miteinander in Verbindung zu bringen: über persönliche Kontakte und Empfehlungen. Über das Onlineportal können Mitarbeiter entweder externe Talente dem eigenen Unternehmen empfehlen oder ausgeschriebene Stellen mit dem Bekanntenkreis teilen. So kann jeder Mitarbeiter seinen Teil zum großen Ganzen beitragen und das Unternehmen positiv mitgestalten. Zudem arbeitet es sich doch gleich viel schöner, wenn der Kollegenkreis zur selben Zeit auch aus Freunden und Bekannten besteht.

Wie eine solche Empfehlung perfekt funktionieren kann, zeigt das Beispiel von Tobias K. und Christian H.: Tobias kommt ursprünglich aus der Luftfahrtbranche, ist seit August 2015 ein Teil des BFFT-Teams und entwickelt nun Energiesysteme im Fachbereich Elektrifizierung. Sein Cousin Christian, ein Konstrukteur aus der Automobilbranche, arbeitete lange Zeit bei verschiedenen Wettbewerbern, bevor beide bei einem Feierabend-Bier auf die Idee kamen, das Private mit dem Beruflichen zu verbinden. Noch am selben Abend hatte Tobias eine Empfehlung bei Firstbird eingestellt und dann ging alles ganz schnell: Schon zwei Wochen später saß Christian bei einem lockeren Vorstellungsgespräch mit seinem künftigen Chef, die Chemie stimmte und nun ist auch er seit Juli 2017 ein zufriedener BFFTler.

Und es wird noch besser: Für jede geteilte Stelle und jeden empfohlenen Mitarbeiter verteilt Firstbird Punkte – so wird das Talente scouten gleich zur Challenge unter Kollegen. BFFT geht sogar noch einen Schritt weiter und prämiert jede erfolgreiche Rekrutierung mit einem Bonus von 1000 Euro – wenn sich das nicht mal gleich in doppelter Hinsicht lohnt.

« Vorheriger Artikel: