Kickoff zum Marketingseminar zum Thema Sponsoring im Mittelstand
BFFT gibt Einblicke in seine besonderen Marketingkonzpte
06.04.2016

Bandenwerbung 2.0: Kickoff zum Marketing-Seminar mit der THI

BFFT hat nicht nur Spezialisten in den Bereichen Elektronikentwicklung und Fahrzeugtechnik – auch die Abteilung Marketing-Kommunikation legt sich das ganze Jahr über ins Zeug und trägt dazu bei, dass BFFT durch ausgefallene Aktionen aus der Menge heraussticht. Nicht nur Auszeichnungen zu einem der beliebtesten Arbeitgeber Deutschlands belegen dies: Die innovativen Sponsoring- und Eventkonzepte zur Mitarbeitergewinnung und -bindung fanden bereits auch auf einigen Expertenplattformen Beachtung.

Da BFFT ständig auf der Suche nach neuen, innovativen Marketingansätzen ist, arbeitet die Abteilung Marketing-Kommunikation fortan mit der Unterstützung von Prof. Dr. Alexander Decker und Studenten der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) an einem Projektseminar zum Thema Sponsoring im Mittelstand. Gemeinsam sollen Ideen und ein Konzept für eine neue BFFT-Kampagne beim Sponsoringpartner FC Ingolstadt (FCI) ausgetüftelt werden. Bisher fiel der Fahrzeugtechnikentwickler mit dem blauen BFFT Fansofa und interaktiven Stellenanzeigen auf den LED-Banden im Audi Sportpark auf. Jetzt wird für die Saison 2016/2017 eine neue fußballbezogene Kampagne geplant, die auf der Bande zu sehen sein soll. Die Studenten bereiten dazu in verschiedenen Gruppen Konzepte vor und haben dabei freie Hand in Design und Umsetzung. Am letzten Tag des Projektseminars im Audi Sportpark werden die Ergebnisse schließlich präsentiert.

Beim Kickoff-Termin des Projektseminars am 17. März an der THI erhielten die 20 Studenten zunächst einen detaillierten Überblick über die mitarbeiterorientierten Sponsoring- und Eventmaßnahmen von BFFT. Zudem sprach Thomas Nellen (Teamleiter für Sponsoring/Vermarktung beim FCI) was Bandenwerbung bewirken kann und wie man sie am besten umsetzt. In den nächsten Wochen werden noch vier weitere Seminare stattfinden, in denen die Studenten erste Ergebnisse vorstellen werden. Wir sind gespannt, was sie so auf die Beine stellen werden!