Waghalsige Sprünge der Athleten
Volle Hütte beim ADAC Hallentrial 2017
08.02.2017

Koordination und Gleichgewicht par Excellence: BFFT beim ADAC Hallentrail 2017

Normalerweise kämpft in der Saturn Arena der ERC Ingolstadt in der Deutschen-Eishockeyliga um Punkte. Am Samstag den 26.02.2017 roch es in der picke packe vollen Arena weniger nach Schweiß als nach Motoren- und Benzingeruch.  Der Grund dafür: Der ADAC Hallentrial nahm das Eishockeystadion unter seine Fittiche und bot dem anwesenden Publikum wieder ein umfassendes Rahmenprogramm.

Neben einem spannenden Wettkampf, der den Zuschauern keine Wünsche offen ließ, gab es wieder eine Trialmesse zum durchstöbern und eine Autogrammstunde der anwesenden Fahrer (u.a mit dem Vohrjahressieger Håkon Pedersen und dem deutschen Trialmeister  Franz Kadlec). Waghalsige Sprünge, Balance auf engsten Raum und Koordination von Mensch und Maschine brachten die Ingolstädter Saturn Arena  zum Staunen. Immer wieder musste man sich die Frage stellen, wie manche Hindernisse mit einem Motorrad zum Schaffen sind? Eines besseren belehrten die Fahrer die Zuschauer, die es immer wieder schafften, dass man sprachlos und gefesselt auf seinem Sitz saß. Am Ende wurde der 4. Ingolstädter Hallentrial zum spanischen Feiertag. Der amtierende Europameister Miquel Gelabert hat sich auf der spektakulären Final-Sektion mit insgesamt nur 5 Fehlerpunkten den Sieg geholt. Der 18-Jährige aus Barcelona siegte hauchdünn vor Jack Price aus Großbritannien (6 Fehler). Auf Rang 3 kam der oberbayerische Lokalmatador Franz Kadlec aus Reichersbeuern (7).

Seit 2014 war BFFT immer beim ADAC Hallentrial vertreten. So auch dieses Jahr. Über eine interne Ticketverlosung ermöglichte man 14 Mitarbeitern das Motorsport-Event hautnah miterleben zu können.  Zwei weitere Tickets wurden an Follower des BFFT-Instagram-Accounts verlost. Alle anwesenden waren hellauf Begeistert und genossen den Nachmittag in vollen Zügen.