BFFT´ler beim Donauderby!
Volle Hütte!
Stärkung vor dem Spiel bei BFFT Regensburg!
30.01.2018

BFFT-Fanmobil on Tour: Donauderby & Standortbesichtigung

Seit 2010 ist BFFT mit dem FC Ingolstadt (FCI) gemeinsam am Ball. Das Besondere: Im Gegensatz zu den meisten Fußball-Sponsorings stehen für BFFT die aktive Anbindung und der rege Austausch mit den Mitarbeitern im Fokus.

Seit letzter Woche rollt in der zweiten Bundesliga der Ball wieder über die „heiligen Rasen“ der deutschen Stadien. Der Start verlief für den FC Ingolstadt 04 nicht ganz nach Maß, denn im ersten Heimspiel der Restrunde mussten sich die Schanzer am vergangenen Dienstag schon mit nur einem Punkt gegen den SV Sandhausen begnügen.

Am Freitag, den 26.01.2018, stand schließlich das Highlight auf dem Spielplan: Das Donauderby in Regensburg, gegen den SSV Jahn. Hier wollte der FCI eigentlich Revanche nehmen, für die bittere Hinspielniederlage im heimischen Audi Sportpark.

Das BFFT-Fanmobil startete bereits um 14:00 Uhr und machte sich auf den Weg in die Oberpfalz. Der erste Stopp an diesem Tag war die BFFT-Niederlassung am Gewerbepark in Regensburg. Nach einer kurzen Führung durch die „heiligen Hallen“ der Serienentwickler, stärkte sich der Trupp gemeinsam mit den Kollegen vor Ort für das anstehende Fußballspiel. Anschließend machten sich 16 BFFTler – acht Ingolstädter und acht Regensburger – auf den Weg in Richtung Continental Arena.

Die erste Halbzeit verlief vielversprechend für die Schanzer und der FCI ging mit einer komfortablen 2:0-Führung in die Pause. Doch wie heißt es immer so schön: Ein Derby hat seine eigenen Gesetze. Der SSV Jahn Regensburg drehte die Partie zu seinen Gunsten und lies die 1800 mitgereisten Ingolstädter regelgerecht verstummen. Zuvor hatten die Schanzer leider ausreichend Möglichkeiten, um den sprichwörtlichen Deckel drauf zu machen. Diese Saison soll es anscheinend einfach nicht gelingen, den Rivalen 80 Kilometer donauabwärts zu schlagen. „Wer zuletzt lacht, lacht am besten“ –  dachten sich wohl die Regensburger Kollegen nach dem knappen Sieg des SSV Jahn Regensburg über den FC Ingolstadt 04 im Donauderby.

Bereits am kommenden Samstag, den 03. Februar, haben die Schanzer die Möglichkeit auf Schadensbegrenzung, denn dann wartet bereits das nächste bayrische Duell mit dem aktuellen Tabellensiebzehnten, der SpVgg Greuther Fürth. Auch hier wird das BFFT-Fansofa aus erster Reihe wieder bestens unterstützen und hoffentlich den ersten „Dreier“ im Jahr 2018 feiern.