Schmuckstücke made in Italy
Bella Italia beim BFFT Sommerfest 2015
Chillout auf dem Parkdeck vorm BFFT HQ
Beste Laune am Riesenkicker
Viva Italia
Airhockey
Like a boss: BFFT CEOs und Ducati
Großes Tischtennis
03.08.2015

La dolce Vita beim BFFT Sommerfest 2015

Jede Menge Italienflair, Urlaubsfeeling & ‪Spaß bot das BFFT Sommerfest 2015. Unter dem Motto „Bella Italia!“ zelebrierten über 400 BFFT Kollegen gemeinsam mit der Geschäftsführung unter anderem die Neueröffnung des Standortes in Italien (Bologna/Sant’Agata). Dementsprechend wurde das Parkdeck gegenüber des BFFT Headquarters in ein „little Italy“ verwandelt sowie unter italienischer Flagge gegessen, getrunken und gefeiert. Dabei traten auch zahlreiche Mitarbeiter von den anderen BFFT Standorten die Reise nach Ingolstadt/Gaimersheim an. Ob von Regensburg, Berlin, Italien oder sogar aus China – die Kollegen nahmen gerne den weiten Weg für das Sommerfest auf sich.

Anlass dazu bot ein vielfältiges Rahmenprogramm, das neben der italienischen Deko für das nötige südländische Flair sorgte. Unter anderem öffnete ein eigener BFFT Luna-Park mit zahlreichen Attraktionen seine Pforten: Von Fotostation im Toskanastil, Fischbude, Bocciabahn, Tischtennis, Pools, Airhockey bis hin zu einem Riesenkickertisch – die Spiele sorgten durchgehend für gute Laune.

Zudem gab es zahlreiche ausgestellte Fahrzeuge made in Italy (von Piaggio Vespa- und Ducati-Raritäten bis hin zum Maserati Grand Cabrio) zu bestaunen. Als leidenschaftlicher Vespa- und Ducati-Fan ließ es sich BFFT Geschäftsführer Markus Fichtner nicht nehmen seine eigene Sammlung zu präsentieren und einen kurzen historischen Abriss zu den Modellen zu geben.

Natürlich durfte auch das landestypische Essen und die zugehörige Musik nicht fehlen. Das vielfältige Buffet mit verschiedenen Antipasti, originaler Steinofenpizza und frischer Lasagne erinnerte schnell an die originale „cucina Italiana“. Dazu bestand die Möglichkeit diverse Weine zu verkosten,  während der Entertainer Pino Barone für die passende musikalische Untermalung sorgte. Später übernahm ein DJ die Plattenteller, um das Parkdeck bis in die frühen Morgenstunden zum Beben zu bringen.