Batterieaufbau in der BFFT Werkstatt
Der SRE Rennwagen im Einsatz bei der Formula Student Italy 2016
08.08.2016

Schanzer Racing Electric: Boxenstopp bei BFFT Italia vor dem Endspurt am Hockenheimring

Platz 4 am Riccardo Paletti Circuit im italienischen Varano de‘ Melegari, Platz 12 am Red Bull Ring im österreichischen Spielberg – der Saisonauftakt von Schanzer Racing Electric (SRE) kann sich sehen lassen. Das Team der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) nimmt bereits seit 2011 an der Formula Student Electric, einem Konstruktionswettbewerb für Studenten aus der ganzen Welt, teil. Von Anfang an dabei ist auch der Fahrzeugtechnikentwickler BFFT, und zwar mit weit mehr als nur einem Logoaufkleber auf dem Rennwagen:

Das Unternehmen aus Gaimersheim bei Ingolstadt ist seit Teamgründung Hauptsponsor von SRE. Für die aktuelle Saison 2016 wurde der Vertrag bereits im Juni verlängert. Neben der für das Studententeam so wichtigen finanziellen Unterstützung bringen sich die Fahrzeugtechnik-Experten vor allem mit ihrem Fachwissen ein: So baute SRE auch dieses Jahr wieder die Batterie für den neuen Rennwagen in der Hochvolt-Werkstatt bei BFFT auf. Dank vollem Einsatz des SRE-Teams und mit Unterstützung der BFFT Kollegen gab es bereits nach einer Woche die erfolgreiche Abnahme durch die THI.

Daneben ist die Partnerschaft zwischen BFFT und SRE geprägt von regem Austausch. Viele SRE-Mitglieder sind oder waren bei BFFT als Praktikanten oder Werkstudenten im Einsatz. Und so kam es nach dem Auftaktrennen in Italien zu einem ganz besonderen Boxenstopp für die Mädels und Jungs von SRE: Sie durften die Gebäude und Werkstätten der italienischen BFFT Niederlassung in Bologna nutzen, um ihren Rennwagen weiterzuentwickeln und für den nächsten Einsatz in Spielberg vorzubereiten. (Fast) genauso wichtig war wohl auch die Wiese nahe dem BFFT Italia Gebäude, die dem gesamten Team als Campingplatz diente.

BFFT wünscht dem SRE-Team für den Saisonendspurt beim Heimwettkampf am Hockenheimring (9. – 14. August) viel Erfolg!