BFFT Weihnachtsfeier 2014
BFFT goes black & white
BFFT Geschäftsführer Markus Fichtner, Michael Mittag und Frank Fichtner
Kulinarisches 3-Gänge-Menü
DJ Dr. Love in Ation
Tanzen bis in den frühen Morgen in einer alten Industriehallle in Ingolstadt
 8 m Bar
16.12.2014

Schwarzweiß aber trotzdem bunt: Die BFFT Weihnachtsfeier 2014

Nach der besonders ausgefallenen BFFT Weihnachtsfeier 2013 im Erlebnisbad Wonnemar wurde in diesem Jahr wieder eine „etwas klassischere“  Variante unter dem Motto „Black & White“ auf dem Rieter-Gelände in Ingolstadt ausgerichtet. Von schicker Abendgarderobe bis hin zur einfachen Trainingshose – die zahlreichen teilnehmenden BFFT-Mitarbeiter ließen bei der Kleiderwahl ihrer Kreativität freien Lauf.

Nach der Ankunft der Gäste gegen 19 Uhr, einem spärlichen Sekt- & Gebäckempfang sowie kurzer Begrüßung durch Frank Fichtner (Leiter Technik bei BFFT) mittels klappriger Leiter und Megaphon in einer schmucklosen Vorhalle fiel schließlich der Vorhang: Eine große Schiebetür öffnete sich und der „wahre“ Veranstaltungsort wurde enthüllt. Zum Vorschein kam eine alte, knapp 500 m² große Industriehalle, der im Vorfeld ein Motto-getreues Gewand in Schwarz und Weiß-Optik verpasst wurde. Neben zwei imposanten Kronleuchtern wurden große, beleuchtete  BFFT Christbaumbilder an den Wänden aufgehängt und die gesamte Halle überwiegend mit Schwarzlicht ausgeleuchtet, um die nötige Atmosphäre zu schaffen.

Gegen halb zehn hielten die Geschäftsführer Markus Fichtner, Michael  Mittag und Frank Fichtner jeweils eine kurze Jahresrückblicks- sowie Dankesrede, bevor die rund 8 m lange Bar eröffnet wurde. Für beste Unterhaltung sorgte ein kleines aber feines Rahmenprogramm: Neben einem kulinarischen 3-Gänge-Menü (bayerische Vorspeisenplatte mit u.a. Brezen, Obazda, Pfefferbeißern und Fleischpflanzerl, Kalbsrahmbraten mit Spätzle und Bohnen im Speckmantel als Hauptspeise, sowie Apfel- und Topfenstrudel als Nachspeise) vom Ingolstädter Catering-Team um Dieter Kuttenreich gab es eine vom BFFT Marketing-Team durchgeführte Fotoaktion mit schwarz-weißen Bilderrahmen, in denen man sich selbst im gewählten Outfit, als auch gemeinsam mit Kollegen ablichten lassen konnte. Für die musikalische Untermalung sorgte wie im vergangenen Jahr der aus Wiesbaden stammende DJ Dr. Love, der nicht lange brauchte, um die Gäste auf die Tanzfläche zu locken.