BFFT Motor Power System (MOPS)
Ansteuerung von mehreren Aktuatoren möglich
Einsatz in Prototypenfahrzeugen und Showcars möglich
Realisierung von Fahrzeugfunktionen
03.02.2017

BFFT Produkte vorgestellt: Motor Power System (MOPS)

Als langjähriger Elektronikspezialist im Automotive-Bereich hat sich BFFT ein umfassendes Know-How angeeignet. In den Entwicklungsprozessen für Kunden entstanden innovative Eigenentwicklungen, die seitdem bei unseren OEM-Partnern gefragt sind und in einigen Fahrzeugen bereits zum Einsatz kommen.

Neben den drei Entwicklungsschwerpunkten Fahrerassistenzsysteme, Digitalisierung und Energiespeicher/Elektrifizierung bietet BFFT einige  Produkte und Systemlösungen rund um das Automobil an. So stellt BFFT auch (kundenspezifische) Tools und Geräte zur Verfügung, um die Entwicklung von Prototypfahrzeugen und Prüfständen zu erleichtern.

Eines davon ist das BFFT Motor Power System (MOPS), das die einfache Ansteuerung von mehreren Aktuatoren (bis zu fünf DC-Leistungsmotoren) ermöglicht. Damit können u.a. neue Sitzverstell- oder Fensterheberfunktionen in einem Fahrzeug mit geringem Aufwand realisiert werden. Die Regelung der Geschwindigkeit, der Drehrichtung sowie eine Blockerkennung über Stromaufnahme sind mit dem Motor Power System kein Problem. Insbesondere in der Entwicklung von  Prototypenfahrzeugen und Showcars kann das System eingesetzt werden.

Die Basisversion wird mit zwei Kanälen ausgeliefert. Das Motor Power System ist auf bis zu fünf Kanäle erweiterbar. Die kompakte Bauform bietet eine optimale Integration im Fahrzeug. Die Ansteuerung kann flexibel über CAN, LIN, Serial over USB oder GPIOs erfolgen. Das Gerät ist ruhestromsicher.