Offroad mit dem Audi Q7 (Quelle: Audi)
Audi driving experience mit dem Audi R8 (Quelle:Audi)
Kundencenter Audi driving experience center in Neuburg (Quelle:Audi)
26.01.2015

Grünes Licht für BFFT: BFFT entwickelt Laptimer mit Ampelsteuerung für Audi driving experience

Bereits seit 2005 unterstützt BFFT die Audi driving experience mit technischem Support für die Fahrzeuge, die im Zuge von Fahrsicherheitstrainings und exklusiven Kundenevents weltweit im Einsatz sind. Mit dem im letzten Jahr eröffneten Audi driving experinece center in Neuburg an der Donau kamen neue Aufgabenbereiche wie die Organisation und Betreuung der außerordentlichen Fahrerlebnisse, Firmenveranstaltungen sowie Konferenzen dazu.

Mitte 2014 erhielt BFFT von der Audi driving experience den Auftrag ein Steuergerät zu entwickeln, dass die Anzeige, Messung und Aufzeichnung von Fahrtdaten bei den in Neuburg, Österreich sowie Norwegen durchgeführten Fahrsicherheitstrainings ermöglicht. Zwei Modi bietet der sogenannte Laptimer mit Ampelsteuerungsanlage: Im Laptimer-Modus misst eine automatische Stoppuhr die (Runden-) Zeit, die ein Fahrer für die Bewältigung eines Parcours oder der Handlingstrecke benötigt. Alle Messdaten werden dabei zeitgleich auf dem kompakten Steuergerät, das im Handschuhfach verbaut ist, gespeichert und können jederzeit abgerufen werden. Zwei leistungsstarke Rechnereinheiten sorgen für die Datenübermittlung ans MMI und der Verarbeitung in Echtzeit.

Im Ampelmodus werden Geschwindigkeiten, Reaktionszeiten und -wege bei Gefahrenbremsung in Echtzeit ans MMI übertragen und dem Fahrer angezeigt. Für ein spezielles Fahrsicherheitstraining wurde zudem eine LED-Ampelsteuerungsanlage in die Fahrzeuge integriert. Dem Fahrer wird dabei ein optisches Signal vorgegeben, in welche Richtung er zu lenken hat. Über verbaute Lasersensoren in den Fahrzeugen und auf dem Parcours aufgestellte Reflektoren wird die Ampel ausgelöst.

BFFT übernimmt im Rahmen des Projekts die Konzeption, den Aufbau und das Testing der Laptimer mit Ampelsteuerungsanlage. Zudem erfolgt die Umrüstung der Kabelsätze sowie die Integration der Steuergeräte in die Fahrzeuge bei BFFT. Bereits 15 Audi driving experience Fahrzeuge, die mit der neuen BFFT Messtechnik ausgestattet sind, werden derzeit in Saalbach (Österreich) ausgiebig auf Herz und Nieren geprüft, 25 weitere werden bis Februar mit dem innovativen System ausgerüstet.