SAME DEUTZ-FAHR Traktor mit den von BFFT verbau-ten Kameras – den DRIVER EXTENDED EYES (Quelle: SDF)
Vertreter von SAME DEUTZ-FAHR und BFFT bei der Preisverleihung auf der Agritechnica in Hannover am 08.11.2015
10.11.2015

BFFT und SAME DEUTZ-FAHR machen Traktorfahren sicherer

Dafür gibt es auf der Agritechnica 2015 eine Silbermedaille: Fahrzeugtechnikentwickler BFFT und Landmaschinenhersteller SAME DEUTZ-FAHR haben das innovative Fahrerassistenzsystem DRIVER EXTENDED EYES entwickelt.

Um die Ecke schauen können wäre oft hilfreich. Wenn man z.B. in einem Traktor sitzt und unmöglich sehen kann, ob vor dem Fahrzeug ein Kind steht. Oder beim Einfahren in eine Kreuzung, wenn aufgrund von Gebäuden und der Sitzposition im Heck des Traktors keine freie Sicht auf den kreuzenden Verkehr möglich ist. Fahrer von SAME DEUTZ-FAHR Traktoren haben diese Probleme bald nicht mehr, wie die Prototypenstudie DRIVER EXTENDED EYES zeigt.

Bei diesen „Augen“ handelt es sich um drei digitale Kameras hinter dem Kühlergrill des Traktors. Sie erlauben dem Fahrer Bereiche zu sehen, die sonst nicht einsehbar sind – wie z.B. der Bereich vor dem Traktor, in dem sich insbesondere Kinder unbemerkt aufhalten können. Die nach vorne gerichtete Kamera zeigt den toten Winkel auf dem Fahrermonitor. Ebenso müssen Traktorfahrer bisher tief in eine Kreuzung einfahren, um freie Sicht auf querende Fußgänger und Autos zu erlangen. Mit Hilfe der zwei seitlich montierten Kameras ist es nun möglich den Kreuzungsverkehr frühzeitig am Monitor zu beobachten. Die drei Kamerabilder werden in einem speziell für diese Anwendungen entwickelten und nach Automotive Standards zertifizierten „System on a Chip“ verarbeitet. Das hochspezialisierte Steuergerät warnt den Fahrer im Fall einer detektierten Person sowohl visuell über eine Meldung auf dem Fahrermonitor als auch akustisch über einen Warnton. Zudem greift es in dieser Situation aktiv ins Getriebe ein und hindert den stehenden Traktor am Anfahren.

Das Fahrerassistenzsystem DRIVER EXTENDED EYES ist ein Gemeinschaftsprojekt des Landmaschinenherstellers SAME DEUTZ-FAHR und des Fahrzeugtechnikentwicklers BFFT. Beide Unternehmen erhielten dafür am 8. November auf der Agritechnica 2015 in Hannover die Silbermedaille. Damit ehrt die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft als Veranstalter der weltgrößten Ausstellung für Landmaschinen innovative Produkt-Neuheiten mit großer Bedeutung für die Praxis, die Vorteile für die Arbeitsleistung und Verbesserungen der Funktionssicherheit bieten.

Während Trendthemen wie Fahrerassistenzsysteme und Automatisierung im Automobilsektor bereits weit fortgeschritten sind, gibt es bei Landmaschinen noch großes Potential. BFFT ist daher der geeignete Partner für dieses Projekt: Das Ingolstädter Unternehmen ist Spezialist für Fahrzeugelektronik und hat langjährige Erfahrung in der Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen im Automotive Bereich. Gemeinsam machen SAME DEUTZ-FAHR und BFFT Traktorfahren sicherer.

Pressemitteilung zum Download