BFFT Kernkompetenzen
BFFT Experte Pesl beim Vortrag an der TU München
10.08.2016

Triff den Ingenieur: BFFT gibt spannende Einblicke in die Welt der E-Mobilität

Theoretisches Know-how beibringen ist das Eine, Erfahrungen aus der Praxis vermitteln das Andere – beides sollte eine gute Hochschulausbildung bieten. Und so veranstaltet die Technische Universität München (TUM) unter anderem die Vortragsreihe „Ingenieure/-innen in der Praxis“. Dabei laden sie regelmäßig Experten aus der Wirtschaft an den Campus Garching ein, ihre Erfahrungen als Ingenieure in der Berufswelt weiterzugeben.

Im Sommer 2016 konnten die Studenten, die meisten aus dem Studiengang Maschinenbau, unter anderem hören, wie man Kraftwerke optimiert, was bei der Entwicklung eines Implantats zu beachten ist oder was ein Ingenieur in der Unternehmensberatung macht. Zum Abschluss der Vortragsreihe am 29. Juni berichtete der Fahrzeugtechnikentwickler BFFT über Energiespeicher als Bausteine der E-Mobilität. Nach einer kurzen Vorstellung des Ingolstädter Unternehmens und seiner Kernkompetenzen (Fahrerassistenz- und Energiespeichersysteme sowie Digitalisierung) gab der BFFT-Experte Andreas Pesl Einblicke in die Welt der Hochvolt-Batterien, Ladestationen und Hybridfahrzeuge – eine Welt, die nun sicherlich für den ein oder anderen der Zuhörer ein interessantes Berufsfeld darstellt.

Welche Jobs im Bereich Energiespeichersysteme bei BFFT auf Euch warten, erfahrt Ihr hier.