BFFT kam bei den HR Excellence Awards 2015 zweimal auf die Shortlist
Das BFFT Team bei Präsentation in Berlin
Die festliche Preisverleihung der HR Excellence Awards
04.12.2015

BFFT bei Preisverleihung für HR Excellence Awards 2015

Am 02.12.2015 blickte ganz BFFT nach Berlin – ausnahmsweise jedoch nicht zur BFFT Niederlassung in der Hauptstadt, sondern zur Vergabe der HR Excellence Awards 2015. Der Preis zeichnet innovative Projekte und Kampagnen im Bereich Human Resources Management in Deutschland aus.

Alle Unternehmen, die in insgesamt 20 Kategorien für den Wettbewerb nominiert worden waren, mussten ihre Projekte in Berlin nochmals in Kleingruppen vor den Jurymitgliedern vorstellen. BFFT hatte sich in drei Kategorien beworben und wurde schließlich in den Bereichen „Benefits & Incentives“ und „Recruiting-Kampagne“ nominiert. Ein sechsköpfiges BFFT-Team war vom Headquarter in Gaimersheim nach Berlin gereist – und schwitze bei den beiden Vorträgen, bei denen sie versuchten die Jury zu überzeugen. Zunächst präsentierten sie – übrigens mit dem extra nach Berlin geschafften BFFT Fansofa im Raum – das BFFT Konzept zur Mitarbeiterzufriedenheit, das von einem innovativen Eventprogramm lebt. Im zweiten Vortrag stellen die BFFT Kollegen die „Spielmacher“-Kampagne vor, bei der BFFT Anfang 2015 die Partnerschaft mit dem FC Ingolstadt für eine kreative Recruiting-Aktion nutzte. Beide Projekte wurden ohne Agenturunterstützung realisiert.

Die Jury war von den beiden BFFT Präsentationen begeistert. Dennoch reichte es bei der Preisverleihung, die noch am gleichen Abend im TIPI am Kanzleramt stattfand, nicht zum ersten Platz. Der mit angereiste BFFT Geschäftsführer Markus Fichtner zog trotzdem eine positive Bilanz: „Schade, dass wir nicht gewonnen haben – aber wir machen Projekte wie die heute vorgestellten ja nicht, um Preise zu gewinnen, sondern um unseren Mitarbeitern einen attraktiven Arbeitsplatz zu bieten. Was zählt, ist der Spaß bei der Arbeit.“