Lesepatenaktion des DONAUKURIERS: BFFT als Lesepate an der THI und der TSIN
BFFT stellt Sitzsäcke an den Schulen für eine gemütliche Leseecke bereit
30.05.2017

Zeitungslesen in Wohnzimmeratmosphäre: BFFT und DONAUKURIER ermöglichen Lesecken an Ingolstädter Schulen

Ein Ziel von Schulen und Universitäten ist es, Schülern bzw. Studenten eine bestmögliche Ausbildung zur Vorbereitung auf das Berufsleben zu bieten. Dabei spielen die Vermittlung und Aufnahme von Informationen eine wichtige Rolle. Ob Vorlesungen und Seminare, gut ausgestattete Bibliotheken oder ausführliche Skripte – sie alle dienen den Schülern und Studenten während der Ausbildung als zentrale Informationsquellen. Im Rahmen der Aktion „Lesepaten“ vom DONAUKURIER erweiterte BFFT nun an der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) und der Technikerschule Ingolstadt (TSIN) das Angebot um eine weitere Quelle: So stiftet BFFT den Schulen zunächst für ein Jahr Abonnements der regionalen Tageszeitung und stellt gemütliche Sitzsäcke zum Zeitungslesen bereit.

Bei der  Aktion „Lesepaten“ vom DONAUKURIER geht es darum jungen Menschen in Zeiten von „Info-Schnipseln“, Fake-News, alternativer Fakten und der Überschwemmung mit digitalen Informationen wieder den Zugang zum „analogen“ Lesen zu ermöglichen. Zudem soll das Allgemeinwissen der Schüler und Studenten verbessert werden. Unternehmen können sich im Vorfeld eine oder mehrere geeignete Schulen auswählen, sich dafür als Lesepate beim DONAUKURIER bewerben und stiften dieser bzw. diesen für zunächst ein Jahr die Heimatzeitung. Des Weiteren werden gemütliche Leseecken, ausgestattet mit Sitzsäcken und Zeitungshaltern, in den Patenschulen eingerichtet.

So haben nun auch u.a. die Studenten der THI in einem Raum in der Nähe der Bibliothek die Möglichkeit sich im DONAUKURIER über Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur und Lokales zu informieren. BFFT übernimmt dort für ein Jahr die Lesepatenschaft und spendiert darüber hinaus noch zwei gemütliche Sitzsäcke, um in Wohnzimmeratmosphäre die Zeitung lesen zu können. Diese wurden zusammen mit der offiziellen Patenurkunde an THI-Präsident Walter Schober und der Bibliothekarin Doris Schneider feierlich am 11. Mai überreicht.

Auch die Schüler der TSIN können seit dem 17. Mai ihr Allgemeinwissen auf Vordermann bringen: Dort übernimmt BFFT ebenfalls eine Lesepatenschaft und stellt zwei Sitzsäcke für die Leseecke zur Verfügung. Der Schulleiter Karl Hartl nahm die Sitzsäcke und die Urkunde in Empfang und erinnert sich zurück: Denn u.a. BFFT Geschäftsführer und Mitbegründer Markus Fichtner wurde an der TSIN ausgebildet.

BFFT freut sich auf das Engagement als Lesepate bei beiden Schulen und fördert gerne die Aktion des DONAUKURIERs. Getreu des Markenclaims „Wir bewegen Menschen“ unterstützt BFFT gerne dabei junge Menschen zum Zeitungslesen zu bewegen.