Girls' Day bei BFFT
Vortrag über das Frauennetzwerk von BFFT & EDAG
Schülerinnen in den technischen Abteilungen
Einblick in Männerberufe
Mitarbeiterinnen von BFFT & EDAG
12.05.2015

Frauenpower: Girls‘ Day und Frauennetzwerk bei BFFT

Jährlich findet der Girls‘ Day als Aktionstag statt, der speziell Mädchen ansprechen soll, einen tieferen Einblick in technische und naturwissenschaftliche Berufe zu werfen. Ziel dabei ist es, den Anteil der weiblichen Beschäftigten in sogenannten „Männerberufen“ zu erhöhen und einen zukünftig prognostizierten Fachkräftemangel in der Industrie zu verringern. Auch BFFT war Teil des Aktionstags und lud fünf Schülerinnen des Gnadenthal Gymnasiums Ingolstadt zum Girls‘ Day 2015 ein, um den „etwas anderen“ Fahrzeugtechniker kennenlernen zu können. Nach einer kurzen Begrüßung wurden die jungen Frauen durch verschiedene Abteilungen, wie Fahrzeugintegration, EDV und Sonderprojekte, geführt, die vor allem technisches Know-How erfordern. Bei einem gemeinsamen Mittagessen konnten die ersten Anregungen über die Einblicke in die meist „frauenfremden“ Berufe ausgetauscht werden. Im Anschluss schauten die Mädchen noch in den Abteilungen Energiespeichersysteme/Elektrifizierung und Entwicklung Konzepte/Tooling vorbei, sodass sie am Ende des Tages einen breit gefächerten Überblick über die technischen Departments von BFFT verzeichnen konnten.

Darüber hinaus wurde vor kurzem das Frauennetzwerk in Zusammenarbeit von BFFT und EDAG gegründet. Dieses beschäftigt sich primär mit der Förderung der Beschäftigung von Frauen und der Entwicklung von Frauen in Führungspositionen in den beiden Unternehmen. Beim ersten gemeinsamen Treffen bei der EDAG AG, zu dem alle Mitarbeiterinnen von BFFT und EDAG aus der Region Ingolstadt recht herzlich eingeladen waren, wurde das Projekt erstmalig von den beiden Ansprechpartnerinnen Stefanie Lurz (Teamleiterin im Prozess- und Produktdatenmanagement, EDAG) sowie Marion Brechtelsbauer (Leitung Personalverwaltung und Service, BFFT) vorgestellt. Auf der Agenda standen dabei u.a. der Stellenwert der Frauenförderung in der heutigen Gesellschaft und die damit verbundene Ausgangssituation in Deutschland und vor allem, welche Programmschritte das Frauennetzwerk bereits umgesetzt hat und welche noch eingeleitet werden müssen. Zukünftig soll das Frauennetzwerk fester Bestandteil von Recruitingmaßnahmen sein, sowie in Vorträgen an Mädchenschulen vorgestellt werden.