Markus Fichtner stellt BFFT vor
Empfang der IHK Gremien
Werkstattbesuch
Herbstsitzung der IHK-Gremien im BFFT Headquarter
BFFT Geschäftsführer Markus Fichtner führt durch das HQ
14.10.2015

Fachkräftemangel in der Region 10: Herbstsitzung der IHK-Gremien im BFFT Headquarter

Vorherrschender Fachkräftemangel in der Region 10 und Mitarbeiterbindung – dies waren die zentralen Themen der gemeinsamen Sitzung der IHK-Gremien Eichstätt, Ingolstadt-Pfaffenhofen und Neuburg-Schrobenhausen. Die Herbst-Podiumsdiskussion fand am 7. Oktober beim Elektronik- und Fahrzeugtechnikspezialisten BFFT im modernen Headquarter in Ingolstadt/Gaimersheim statt.

Bevor Eduard Liebscher (Vorsitzender IHK-Gremium Eichstätt) das Treffen gegen 17.00 Uhr offiziell eröffnete, hatten die knapp 100 Teilnehmer (u.a. Manfred Hoffmann/Hoffmann Mineral, Tobias Höpfl/Airbus Defence and Space) die Möglichkeit das BFFT Headquarter zu besichtigen. Dabei führte BFFT Geschäftsführer Markus Fichtner persönlich durch das moderne Gebäude und seine Werkstätten. Danach wurde die Diskussionsrunde mit aktuellen Entwicklungen und Zahlen zum Fachkräftemangel in der Region 10 durch die Referenten Fritz Peters (IHK-Vorsitzender von Ingolstadt-Pfaffenhofen), Eichstätts Landrat Anton Knapp und Robert Obermeier (Leiter der Abteilung Volkswirtschaft bei der IHK für München und Oberbayern) eröffnet: Schon seit Längerem macht der fehlende Nachwuchs an Fachkräften der regionalen Wirtschaft zu schaffen. Die Konjunkturauswertung für Herbst ergab, dass sich der Mangel an Fachkräften weiter verstärkte und es in Bayern aktuell 29.000 unbesetzte Lehrstellen gebe. Weiteren Gesprächsstoff lieferten Fragen zur Ausbildung von Flüchtlingen und welche Rolle die Verkehrsinfrastruktur für das künftige Wirtschaftswachstum spielt.

Im Anschluss gab BFFT-Gründer Markus Fichtner einen kurzen Überblick zur Firmengeschichte und wie der Fahrzeugtechnikentwickler versucht, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. So setzt BFFT seit 2007 verstärkt auf innovative Maßnahmen (u.a. über soziale Netzwerke oder Active Sourcing) zur Gewinnung neuer Mitarbeiter. Bis 2017 rechnet man bei BFFT mit weltweit 850 Mitarbeitern.

Nach dem Schlusswort von Hartmut Beutler (Vorsitzender IHK-Gremium Neuburg-Schrobenhausen, Vorstand der Bauer AG) konnten sich alle Teilnehmer noch bei einem gemütlichen get-together weiter austauschen.