Die angehenden Master von BFFT
Die Bildungsstätte: Die Technische Hochschule Ingolstadt
15.01.2018

Masterstudiengang & Job? BFFT macht´s möglich

In Zusammenarbeit mit der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) bietet BFFT seinen Mitarbeitern die Möglichkeit, kostenfrei am Masterstudiengang „Mobilitäts- und Innovationsmanagement“ teilzunehmen. Für das Master-Programm mussten interessierte BFFTler einen internen Auswahlprozess durchlaufen. Am Ende der fünfsemestrigen Regelstudienzeit, die meist nur vier Semester auf Grund von Anrechnungen in den Anspruch nimmt, wartet ein Titel als „Master of Business Administration“ auf die Studierenden. Aktuell nehmen aus dem Hause BFFT sieben Kollegen aus den unterschiedlichsten Abteilungen am MIM-Programm teil – vom Fahrerassistenz-Entwickler über einen Prüfsystemtechniker bis hin zur Fahrzeugerprobung. Um das Studium parallel zur eigentlichen Anstellung absolvieren zu können, wechseln sich Selbstlern- und Präsenzphasen an der Hochschule ab. Letztere wurden dabei berufsgünstig auf Freitage und Samstage gelegt. Der Studiengang „Mobilitäts- und Innovationsmanagement“ richtet sich an Hochschulabsolventen mit ingenieur- oder wirtschaftsorientiertem Studienabschluss mit einschlägiger, qualifizierter Berufserfahrung im Bereich Management, Automotive oder Mobilität von mindestens einem Jahr. Aufgeteilt ist das Studium in zehn Module, die die angehenden Master zu bewältigen haben.

BFFT und die THI pflegen schon länger eine direkte Verbundenheit zueinander – ob über eine Kooperationen mit dem Formula-Student-Team Schanzer Racing Electric, der Initiative Students‘ Life, die zum Ziel hat, das Leben der Studierenden neben dem Campusalltag möglichst angenehm zu gestalten, oder der Unternehmensberatung consult.IN. Zudem ist BFFT-CEO Markus Fichtner seit Oktober 2015 im Hochschulrat vertreten. Auch Studierende der THI sind immer wieder bei BFFT zu Gast und nutzen das moderne Headquarter für Exkursionen oder andere Projekte.

« Vorheriger Artikel: