BFFT Headquarter in Ingolstadt/Gaimersheim
IT-Schutz für jeden Anwender
Kaspersky Lab
06.10.2015

Sicher ist sicher – Elektronikspezialist BFFT vertraut auf Sicherheitslösungen von Kaspersky

Ein Ziel von BFFT als Spezialist für Fahrzeugelektronik ist es, ein Höchstmaß an Sicherheit, Effizienz und Komfort im Automobil zu erreichen. Solche Ansprüche stellt BFFT auch an die eigene IT-Security, denn auf keinen Fall dürfen sensible Entwicklungs- und Produktionsdaten in die Hände von Cyberkriminellen geraten. Deshalb gilt es, rund 600 Clients (Anwender) – darunter hauptsächlich Notebooks mit Windows-7-Betriebssystem – sowie ca. 100 Server (physische File- und virtualisierte Web-Server), die an verschiedenen Standorten weltweit aufgestellt sind, umfassend vor Internetgefahren zu schützen.

Bereits seit 2008 setzt das BFFT IT-Team auf eine Lösung von Kaspersky Lab. Neben einer geringen Beeinflussung der Client-Performance waren auch die zentrale Administration, die dezentrale Durchführung der Updates sowie ein ausführliches Reporting wichtige Kriterien bei der Wahl des IT-Schutzes von Kaspersky. Ein Vorteil ist u.a. die standardmäßige Anbindung an das Kaspersky Security Center. Somit ermöglicht die Managementkonsole den IT-Administratoren bei BFFT, das Schutzlevel auf jedem einzelnen Rechner zentral zu überwachen und zu steuern. Um die regelmäßigen Security-Updates durchzuführen, müssen sich die Clients nicht mit dem Hauptrechenzentrum verbinden, sondern nur mit Update-Agents innerhalb der lokalen Niederlassungsnetzwerke – so wird die Performance der Clients nicht durch zusätzlichen Datentransfer zwischen den Standorten belastet.

BFFT nutzt auch das Schulungsangebot von Kaspersky Lab. So bleiben die IT-Administratoren immer auf dem neusten Stand was den Umgang mit der Sicherheitssoftware betrifft.

Der vollständige Artikel steht hier zum Download bereit. Interessiert auch bei BFFT für den nötigen IT-Schutz zu sorgen? Dann bewirb Dich auf die Stelle als IT-Systemadministrator auf der BFFT Jobseite.